Tätowierungen am Rücken und Edelprostitution

Februar 9, 2008 um 3:44 pm | Veröffentlicht in Kurioses | 1 Kommentar
Schlagwörter: , ,

Neben mir sitzt gerade ein junges Mädchen, auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch. Vorher geht sie aber noch zum Tätowierer, um sich ein chinesisches Zeichen auf den Rücken tätowieren zu lassen. Das kostet 600 Euro. Ob das Glück bringt? Und wer kann mir garantieren, dass das, was chinesisch auf meinen Rücken tätowiert wird tatsächlich z.B. „Schönste Blume von Hawaii“ heisst und nicht „Edelprostituierte zum Diskontpreis“?

——————

Dieser Beitrag wurde von meinem →alten Blog übersiedelt.

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. ^^Diese Frage hatte ich mir anfänglich auch selbst gestellt, nur kann man sich ja seinen gewünschten Text von verschiedenen Quellen vorher übersetzen lassen. Dann liegt alles nur noch an der Kunst des Tätowieres jeden Strich genauso zu stechen, wie er auf der Vorlage eingezeichnet ist, damit ein falscher Strich nicht zu einer Fehlinterpretation wie von Dir beschrieben führt. Das könnte einem aber auch genauso gut mit deutschem Text passieren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: