Hitlers Kopf wurde abgerissen!

Juli 6, 2008 um 9:24 pm | Veröffentlicht in Allgemein | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Das kam ein paar Jahre zu spät. In einem Museum in Berlin wurde eine Wachsfigur, die Adolf Hitler darstellt, ausgestellt. Irgendein Besucher regte sich darüber auf, es kam zu einem Gerangel und im Laufe dieses Gerangels wurde der Wachsfigur der Kopf abgerissen – so steht es heute in einer hiesigen zeitung.

Warum kommen Helden immer zu spät? Hätte es diese Schlagzeile 1938 gegeben, wäre uns viel erspart geblieben.

Ob es eine gute Idee ist, eine solche Figur auszustellen, halte ich für diskussionswürdig. Einerseits ist Adolf trotz allem Grauslichem was er zu verantworten hat, eine historische Figur, andererseits befürchte ich, dass diese Figur zahlreiche Anhänger anlocken wird, um ihn zu verehren. Letzteres spricht für mich eher gegen die Ausstellung dieses Verbrechers.

Ich habe einen Traum, dass es einmal eine Welt ohne Nazis geben wird.

Advertisements

6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Das geht mir genauso, ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll.

    Das Blöde ist: Es ist eine symbolische Handlung, für die sicher viele Verständnis haben, ich auch. Aber das soll jetzt juristisch eine Sachbeschädigung sein und die Figur 200 000 Euro wert. Nicht gut für den Mann. Wegen Körperverletzung ermitteln sie anscheinend auch noch, versteh ich jetzt gar nicht. Das steht alles im →Spiegel.

  2. Ich weiss nicht recht, für die Wellness-Generation mag das schon Probleme geben. Mit dem Totschweigen nähert man sich der Sache aber auch nicht an, und mit den komischen Versuchen, ihn heute zur Witzfigur zu machen. Lustig war er ja nicht, es hat keiner so viel Tote auf dem Kerbholz wie er.

    Er war gar nicht schlecht dargestellt, mit der Bunkertür im Hintergrund, dem Ende seines Weges.

  3. Jener Aufrechte hat eher dumm als sinnvoll gehandelt. Natürlich ist die Tat eine Sachbeschädigung, was sonst? Er hat eine Sache, die ihm nicht gehört, kaputtgemacht, damit ist der Tatbestand erfüllt. Zu der Körperverletzung in Form einiger Blutergüsse kam es während der anschließenden Rangelei; der Mann hat dafür um Entschuldigung gebeten, vielleicht könnte man es damit auf sich beruhen lassen und die Anzeige zurückziehen – aber das ist Sache des Geschädigten (also des Wärters, der die blauen Flecken hat).
    Genützt hat die Aktion nur dem Wachsfigurenkabinett, es war unbezahlte Reklame!
    Sinnvoll wäre gewesen, Unterschriften zu sammeln gegen ein Adolf-Hitler-Denkmal (denn als solches empfinde ich diese Figur), Flugblätter vor dem Wachsfigurenkabinett verteilen, prüfen, ob eine einstweilige Verfügung durchzusetzen ist…
    Diese Aktion war dumm, und die Ausstellung der Figur war es ebenfalls. Leute gehen zu Madame Toussaud’s, um sich zu amüsieren. Ein Photographier-Verbot, wie es das Wachsfigurenkabinett in diesem Fall angeleiert hat, um nicht zur Nazi-Pilgerstätte zu werden, ist bei der Kleinheit heutiger Kameras nicht kontrollierbar.

  4. Wie ich lese, ist eine Mehrheit für die Wiederaufstellung. Das finde ich gut, obwohl ich nicht immer unbedingt zur Mehrheit gehören muss.

    Was wir nicht brauchen ist ein Wächterrat, der bestimmt, was hergezeigt werden soll und was nicht.

  5. Stimmt schon, aber ich habe zu viele ewig Gestrige gesehen, wie sie Devotionalien anbeteten. Und da graust mir.

  6. Ändert nix dran, Franz, im Iran gibts einen Wächterrat, und hierzulande brauche ich keinen. Die Denkverbote der guten Menschen sind mir noch viel mehr zuwider als jeder Ewiggestrige. Wir sollten uns gelegentlich daran erinnern, dass wir im dritten Jahrtausend in freien Demokratien in Mitteleuropa leben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: