Das Märchen von der eleganten Goiserin

Oktober 2, 2008 um 7:46 pm | Veröffentlicht in Bad Goisern | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Als sie das Café Maislinger betrat, schien es, als würde den anwesenden Männern die Augen aus dem Kopf fallen. Sie war eine Frau wie aus dem Modejournal oder einer dieser Promizeitschriften. Die Hosen ihres dunkelblauen Hosenanzuges umfassten ihren Po wie eine zweite Haut, das Sakko schmiegte sich eng an ihren Oberkörper und war in der Taille so eng geschnitten, dass ihr schmales Becken breit erschien. Ihre Beine waren schlank und lang, ihr langes Haar fiel in lockeren Wellen auf ihre perfekten Schultern. Ihre Oberweite war gerade richtig, nicht zu klein, aber auch nicht so groß, das es ordinär ausgesehen hätte. Der Ausschnitt ihrer Bluse lies mehr erahnen als er zeigte. Sexy und keusch in einem, die perfekte Kombination, die Männer so verrückt macht. Den eleganten Hut hatte sie ein wenig in ihre hohe Stirn gezogen, ihre blauen Augen funkelten wie Diamanten darunter hervor. Die hohen schwarzen Stöckelschuhe konnten nur von Prada sein. Die Finger ihrer linken Hand, mit den grellrot-lackierten Nägeln, spielten mit einem BMW-Schlüssel.

Die Frau betrat nicht den Raum, sie schritt hinein. Langsam drehte sie ihren hübschen Kopf von einer Seite zur anderen und blickte herum, als ob sie jemanden suchen würde. Dann öffnete sie ihre blutroten Lippen, zwischen denen ihre schneeweißen Zähne hervorblitzten, und sie sprach für alle hörbar: „Leck mi in Oasch, er is no nit do, do konn i schnell noch brunzn geh’n“.

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. zwar ahnte ich eine Pointe, aber das war heut mein erstes Lachen, Danke!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: