Michael Jackson lebt? Sicher!

Juli 8, 2009 um 9:23 pm | Veröffentlicht in Allgemein | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Die Trauerfeier für Michael Jackson war gestern OK. Ich habe ein fürchterliches Spektakel erwartet, die Feier lief aber geschmackvoll ab, wenn man bedenkt, was alles möglich gewesen wäre. Brook Shields Rede berührte mich, ihre Trauer war echt. Die Musikeinlagen passten zum Ereignis. Toll war die Abgeordnete Jackson-Lee aus Texas, die eine wunderbare, 15-minütige Rede ohne Manuskript hielt, ohne einmal auch nur Äh zu sagen. So etwas bringt kein Österreichischer Politiker zusammen. Ich war kein Anhänger von Jacksons Musik, obwohl mir der eine oder andere Song von ihm gefiel. Für mich ist noch immer Mozart der größte Musiker aller Zeiten. Merkwürdiges geht laut Zeitungsberichten mit dem Leichnahm von Jackson vor. Keiner weiß, wo er ist, wo er begraben werden soll. Daher gehe ich davon aus, dass Michael Jackson in Wahrheit noch lebt und jetzt auf einer kleinen Insel in der Karibik im Sand liegt, all seiner Sorgen entledigt. Elvis soll dort auch leben.

Advertisements

11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ich bin auch der meinung, dass er noch lebt.

  2. Na, das wäre ja was !! *stutz, grübel*
    Nein, ich glaube nicht, dass er noch lebt. Ich hoffe nur, dass er so bestattet wird, dass sein Grab unbekannt bleibt und nicht zu einer Pilgerstätte oder einem Ausflug während einer Kaffefahrt wird.

    Ich mochte auch einige Songs von ihm, muss aber auch gestehen, dass mich die Trauerfeier angenehm überrascht hat. Menschlich gesehen fand ich ihn tragisch.
    Möge er nun Ruhe haben.

    LG Anna-Lena

  3. Ich meine, es ist doch inzwischen erwiesen: Man hat ihn im Helikopter sich bewegen gesehen, dann soll er jetzt doch auf Konzertreise gehen, wenn auch scheinbar nur als Hologramm (Wie soll denn das gehen?), aber die besten Indizien hab ich hier gelesen: http://www.editor.zeitgeist-online.de/2009/07/08/sensationsmeldung-michael-jackson-lebt/

    Grüße von Karsten

  4. ich hoffe sehr das michael jackson noch lebt,(was ich nicht soganz glaube)allein schon wegen seiner kinder denn, wenn die wirklich bei ihrem opa also joe jackson aufwachsen müssen,ist das der untergang für die kleinen man hat es ja an michael gesehen. aber es ist doch auch kein wunder wenn michael seinen tod nur inziniert hätte bei der familie die der hatte bis auf seine mutter und janet.

    ich verehre michael und liebe ihn auch, wenn er es nur inzeniert hätte woran ich ja nicht wirklich glaube, aber es mittlerweile von mehreren seiten im netz gelesen habe

  5. ich glaube michael jackson ist die mutter meiner kinder!!!
    aufgrund seiner verwandlung von einem kleinen schwarzen jungen in eine weisse frau könnte das doch leicht möglich sein.
    zum beweis dafür würde ich franz bitten am samstag von (glaublich) jacko einen moonwalk einzufordern.

  6. natuerlich lebt der king !

  7. ich finde es ausserdem anmassend , zu sagen, er waere ein kinderschaender. der junge het mitlerweile zugegeben, dass alles gelogen war und er von seinen eltern gezwungen wurde diese luegen zu behaupten , weil die geld haben wollten.
    michal jackson war ein grosser kuenstler und er hat seit seinem 5ten lebensjahr haerter gearbeitet als man sich das ueberhaupt vorstellen kann.

  8. Zu Alexander: Für mich ist der „King“ immer noch Elvis. Der Name ist daher schon lange besetzt.
    Zum Kollegen: Die Theorie von der Verwandlung in eine weiße Frau hat etwas für sich. Ich werde aber am Samstag von „Jacko“ (jetzt „Jacki“?) nicht nur den Moonwalk einfordern sondern auch „Billy Jean“ oder „Beat it“. Bin schon gespannt.

  9. Da er ein naiver, gutgläubiger Mensch war,der psychisch angeschlagen war, hat er das sicherlich nicht gemacht, aber wäre eine gute Idee gewesen: Seinen Tod vorzutäuschen und sich abzusetzen vor dem Druck und dem ganzen Rummel. Was wäre wohl los, wenn das so wäre? Nicht vorzustellen…MJ hat ein ganzes Leben lang versucht Liebe anderen zuteil werden zu lassen, hat aber nie welche bekommen, er sehnte sich nach ein bißchen Liebe und Anerkennung…

  10. Ich bin auch der Meinung, dass er ein armer Hund war und wünsche ihm ein gutes Leben, wo immer auch. Es ist aber besser für ihn, dort gibt es nur Mädchen(-Engel).

  11. JR ist auch nicht zu verachten, und JJ war ein Problembär, oder?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: