Sex am Samstagvormittag und der Schuhberg von Bad Goisern

Mai 3, 2008 um 8:24 am | Veröffentlicht in Bad Goisern, Kurioses | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Schuhberg in Bad GoisernWieder nicht, no Sex am Samstagvormittag! Da muss ich halt ein Buch lesen oder mich erfreuen an der „The Iliad“-Six Audio Casettes, translated by Robert Fagles. read by Derek Jacobi, Penguin-HighBridge Audio, HBP 19495. Am Nachmittag gibt es auch wenig Sex, eher gar keinen. Da muss ich zur Eröffnung der Landesausstellung Bad Goisern, die durch unseren superhochverehrten Herrn Landeshauptmann, genannt Bonsai-Peppi, vorgenommen wird. Andere superhochverehrte Politiker werden auch reden und die Show besuchen. Am meisten Besucher dürfte das neue Kaffehaus anziehen. 1000 Kinder mit Goldhauben werden erwartet. Muss man Kinder unbedingt verderben? Bin gespannt, wo die alle hinpinkeln. Grosser Besucherandrang wird auch beim Schuhberg aus Bergschuhen herrschen. Das ist wirklich etwas einmaliges, eine 3,5 Meter hohe Holzpyramide mit einem Spitz wie das Matterhorn. Sie wurde mit tausenden Schuhen , zum Grossteil Bergschuhe, zum Grossteil zwiegenähte und genagelte Goiserer, verkleidet, die angeschraubt wurden.  Dieser Schuhberg wurde von Josef Mayer errichtet, fast im Alleingang. Ihm sei ein grosses Lob ausgesprochen. Der Berg ist wirklich charmant und witzig und stellt Goisern besser dar, als die ganze Landesausstellung. Die Kommentare dazu sind zwiespältig, wie es sich halt bei einem wirklichem Kunstwerk gehört.

Advertisements

Essen Vegetarier Kühe?

Februar 16, 2008 um 3:56 pm | Veröffentlicht in Kurioses | 11 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Ich bezeichne mich als Vegetarier, auch wenn ich Teile einer Kuh esse. Ist doch eine Kuh nichts anderes als Gras das, durch verschiedene chemische Vorgänge in den Mägen der Kuh, zu Fleisch wurde. Verfolgt man diesen Gedankengang weiter, kommt man zu dem Ergebnis, dass wir eigentlich nichts anderes sind, als Kühe die, durch verschiedene chemische Vorgänge in unserern Mägen, zu Menschen geworden sind. In diesem Sinne grüße ich alle meine Mitkühe mit einem freundlichen: Muuuhhh!

_________________

Dieser Beitrag wurde von meinem →alten Blog übersiedelt.

Die Entfernung des Sonnenuntergangs und die Distanz der Berge zum Betrachter

Februar 9, 2008 um 3:53 pm | Veröffentlicht in Kurioses | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: ,

Warum in der Ferne suchen, wenn das Gute ja so nah? So sagt ein Sprichwort. Aber hat es recht? Was ist, wenn man in der Nähe nix Gutes findet? Übersieht man es nur oder kann es sein, dass tatsächlich nichts da ist. Naja, es bleiben immer noch der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang über den Bergen. Da aber frage ich mich: Ist ein Sonnenuntergang nah? Wenn der Berg, hinter dem die Sonne verschwindet, weit weg ist? Was ist am Meer? Da ist der Horizont noch viel weiter weg als in einem engen Bergtal. Wie weit kann der Horizont am Meer eigentlich maximal entfernt sein? Ich habe einmal gelesen, dass es dafür eine absolute Zahl gibt, 20 km oder so. Das glaube ich schon. Aber wie nahe kann der Horizont sein? Ich stehe knapp vor einer Mauer und schaue hinauf. Dann ist mein Horizont das obere Ende der Mauer. Mein Horizont ist daher die-Höhe-der-Mauer weit weg von mir. Wenn die Mauer nur 10 cm über meine Augenhöhe hinwegragt, dann ist mein Horizont 10 cm weit?breit?hoch? Das sind alles sehr schwer zu beantwortende Fragen und sollten mich nicht zu sehr beschäftigen, obwohl allein das Stellen dieser Fragen meinen Horizont erweitern könnte. Eine letzte Frage noch: Gibt es in der Finsternis einen Horizont? Am liebsten aber ist mir ein Horizont, der von einer Insel gebildet wird, auf deren Berggipfel freundliche Leute stehen und mir zuwinken und rufen: Komm Franz, nur noch zwei Ruderschläge, hier warten Freunde auf Dich.

_______________________

Dieser Beitrag wurde von meinem →alten Blog übersiedelt.

Tätowierungen am Rücken und Edelprostitution

Februar 9, 2008 um 3:44 pm | Veröffentlicht in Kurioses | 1 Kommentar
Schlagwörter: , ,

Neben mir sitzt gerade ein junges Mädchen, auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch. Vorher geht sie aber noch zum Tätowierer, um sich ein chinesisches Zeichen auf den Rücken tätowieren zu lassen. Das kostet 600 Euro. Ob das Glück bringt? Und wer kann mir garantieren, dass das, was chinesisch auf meinen Rücken tätowiert wird tatsächlich z.B. „Schönste Blume von Hawaii“ heisst und nicht „Edelprostituierte zum Diskontpreis“?

——————

Dieser Beitrag wurde von meinem →alten Blog übersiedelt.

Hund mit Promille

Januar 9, 2008 um 3:46 pm | Veröffentlicht in Kurioses | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter:

Eine wahre Geschichte, sie wurde sogar im Fernsehn berichtet:

Ein Goiserer kommt mit seinem Hund zum Tierarzt. Der Hund kann nicht mehr gehen oder stehen. Stellt man ihn auf, schwankt er und fällt gleich wieder um. Er erbricht und stinkt nach Alkohol. Der Hundebesitzer erklärt dem Tierarzt, der Hund hätte in der Küche vom Tisch Germ gefressen. Der Tierarzt stellt die Diagnose, dass der Germ im Magen des Hundes zu gären begonnen habe. Wie er das überprüft hat, weiß ich nicht, aber der Fernsehreporter sagte, der Hund habe 1,6 Promille gehabt. Der Reporter fragte den Tierarzt, ob der Hund sich das denn nicht merken würde und daraus gelernt habe, worauf der Tierarzt antwortete: „Sie waren doch sicher auch schon einmal betrunken und trinken noch immer Bier, warum soll der Hund klüger sein als der Mensch.“ Ob der Hund drei Monate Leinenentzug oder Ähnliches erhielt, ist mir nicht bekannt.

Link zur Meldung auf ooe.orf.at

___________________

Dieser Beitrag wurde von meinem →alten Blog übersiedelt.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.